Stefan Gossler studierte  bei der Schauspiellehrerin und ehemaligen Besetzungschefin der Ufa Else Bongers. AnschlieĂźend war er am Grips-Theater und Hansa-Theater in Berlin engagiert. Ab dem Jahr 2000 gehörte er zehn Jahre zum Ensemble der „Jedermann“-Inszenierung von Brigitte Grothum und ĂĽbernahm Fernsehrollen u.a. in „Das Alphateam“, „Doppelter Einsatz“, „FĂĽr alle Fälle Stefanie“, „Tatort“ und „Der Landarzt“. Zudem ist er die deutsche Synchronstimme von Jackie Chan u.a.

 

 

 

 

 

 

 

RenĂ© Hofschneider begann seine Theaterlaufbahn in jungen Jahren als Komparse und in kleinen Nebenrollen an Berliner BĂĽhnen. Nach seinem Schauspielstudium am Mozarteum in Salzburg fĂĽhrten ihn Theaterengagements an BĂĽhnen in Heidelberg, Aachen, Stuttgart und Marburg, bevor er wieder nach Berlin, diesmal ans Grips-Theater, ging. SchlieĂźlich traten Film und Fernsehen in den Vordergrund. So spielte er u.a. in „Tatort“, „SOKO Leipzig“, „Danni Lowinski“ und „Der Dicke“.

 

 

 

 

 

 

 

 

Stephan Schill, geboren in Rathenow, begann zunächst eine Ausbildung zum Elektroinstallateur, bevor er Musical/Schauspiel an der Hochschule fĂĽr Musik und Theater Felix Mendelssohn   Bartholdy in Leipzig studierte. Zahlreiche Theaterengagements fĂĽhrten ihn nach Berlin, Hamburg, Dresden, Bonn, MĂĽnchen, Leipzig, Wien und ZĂĽrich. Im Fernsehen war er u.a. in „SOKO Leipzig“, „Rote Rosen“, „Verbotene Liebe“ und „Herzflimmern“ zu sehen, auf der Berlinale 2015 im Kinofilm „Härte“.

 

 

 

 

 

 

 

Christoph Michael Schüchner absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule Volkstheater Wien. Nach mehrjährigen Fest-Engagements am Luzerner Theater, Theater Lübeck und an den VSB Krefeld/Mönchengladbach arbeitet er seit 2002 freiberuflich. Neben Engagements in Film und Fernsehen sah man ihn am Theater Bonn, Staatstheater Kassel, Theater Wuppertal, am Theater Rampe Stuttgart, bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall und in Berlin an den Sophiensaelen, am Theater am Kurfürstendamm, am Theater unterm Dach, an der Neuköllner Oper und am Theaterdiscounter.

 

 

 

 

 

Jörg Westphal wurde 1968 in Suhl/ThĂĽringen geboren. Nach dem Abitur studierte er Schauspiel an der Hochschule fĂĽr Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Es spielte in Theatern in Chemnitz, Cottbus, Dresden und am GRIPS-Theater Berlin. Auch im Fernsehen  stand er schon mehrfach vor der Kamera, u.a. in „Schuld“ nach Ferdinand von Schirach an der Seite von Moritz Bleibtreu, sowie fĂĽr Polizeiruf 110, SOKO Leipzig oder  „Dresden Mord“ an der Seite von Anja Kling.

 

 

 

 

 

 

 

 

Alexander Wipprecht besuchte nach einer Lehre zum Bankkaufmann die Schauspielschule „Der Keller“ in Köln. Auf der BĂĽhne konnte man ihn am Schauspielhaus Hamburg, Ernst Deutsch Theater Hamburg, Rheinischen Landestheater Neuss, FFT DĂĽsseldorf  und Schauspiel Köln sehen. Bekannt ist Alexander Wipprecht auch aus zahlreichen Film- und Fernsehrollen wie in „Da kommt Kalle“, „Notruf Hafenkante“ und „SOKO Köln“. AuĂźerdem wirkte er an den Krimi-Reihen „Tatort“ und „Nachtschicht“ mit.

 

 

 

 

 

 

 

Dirk Witthuhn stand nach seiner Schauspielausbildung am Mozarteum Salzburg und am HB Studio in New York u.a. am Stadttheater Luzern, Theater des Westens Berlin, Stadttheater Aachen, Nationaltheater Mannheim und am Theater Lübeck auf der Bühne. Zuletzt spielte er an der Comödie Dresden und als Gast am Theater Lübeck. Neben Rollen in Film und Fernsehen, unteranderem als norwegischer Eislauffunktionär in „Alles was zählt“, ist Dirk Witthuhn auch erfolgreich als Autor, Regisseur und Songschreiber und tourt mit dem Solo „Hans Albers-eine musikalische Lebensreise“.

 

 

 

 

 

 

 

Nico Gaik absolvierte sein Musicalstudium an der Stella Academy und spielte in Shows wie The Rocky Horror Show., Les Misérables, Tanz der Vampire, Company, Tommy, City of Angels, Sugar. Zu seinem Repertoire zählen Hauptpartien in Elisabeth, Die Schöne und das Biest, West Side Story, Jesus Christ Superstar und AIDA. Als Orchestrator und Produzent arbeitete er bereits für das Theater Koblenz oder die Festspiele Hanau und schrieb ebenfalls die Orchestrierung für das Musical DOUBLE TROUBLE, welches 2015 in Washington Premiere feierte.