Dirk Omlor ist Rudi Lauer

… Gastspiel am 14. Mai 2020!

ABGESAGT!


c_Ralf Ziegler

Sehr geehrte Damen und Herren,,

um die Ausbreitung einzudĂ€mmen, sollten die Menschen auf alle nicht notwendigen Veranstaltungen verzichten. “Das ist ein Aufruf an alle”, erklĂ€rte Kanzlerin Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin ruft des Weiteren dazu auf, wo immer es möglich ist, auf Sozialkontakte zu verzichten.

Aufgrund dieser Aussagen der Bundesregierung sowie der aktuell in vielen StĂ€dten und Kommunen ausgerufenen Verbote von Veranstaltungen auch mit weniger als 1000 BesucherInnen, sehen wir uns dazu veranlasst, die Show von Rudi Lauer in Kassel am 14.05.2020 abzusagen. Tickets können an der Vorverkaufsstelle, an der sie erworben wurden, zurĂŒck gegeben werden bzw. gegen Gutscheine eingelöst werden.

„Diese Entscheidung ist als Vorsichtsmaßnahme zu betrachten, um nicht unnötig eine Ausbreitung zu fördern. Bei unseren Veranstaltungen sollen der Spaß und die Unterhaltung im Vordergrund stehen und nicht die Angst vor einer Ansteckung mit einem Virus, so Thomas Schulz, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Agentur MITUNSKANNMAN.REDEN., zu der Verschiebung.

Vielen Dank & viele GrĂŒĂŸe

Massimo Spataro
(Leitung PR & Marketing)

 

Rudi Lauer ist SaarlĂ€nder, Taxifahrer und Hobby-Zauberer. Er war KoffertrĂ€ger des weltbekannten ZauberkĂŒnstlers Paul Bamra und reiste viele Jahre mit ihm um die Welt, bis es ihn selber auf die BĂŒhne zog.
Rudi Lauers Assistentin Renate starb vor zwei Jahren durch einen tragischen Unfall in der SĂ€bel-Kiste. Inzwischen ist er darĂŒber hinweg und sucht per Inserat „Suche Assistentin fĂŒr in die Kiste, SĂ€bel vorhanden“ wieder eine neue BĂŒhnen-Partnerin.
In seinem aktuellen Programm „Ei joo, so isses halt!“ reiht Rudi Lauer Humoriges und Illusionen so vielfĂ€ltig aneinander, so dass man nach einem herzhaften Lachen sogleich wieder in unglaubliches Staunen ĂŒbergeht.
Trocken erzĂ€hlt der manchmal ein wenig trottelig wirkende Lauer von seinen alltĂ€glichen Gedanken und Erlebnissen, seinen Urlaubsreisen und beispielsweise dem doch sehr gewöhnungsbedĂŒrftigen PfĂ€lzer Brauch, dem kreisenden Trollschoppen, wo „der Schnauzbart ein Schnauzbad nimmt“.
Mit seiner kleinkarierten Kappe, der Brille und der Lederweste erinnert der saarlĂ€ndische Taxifahrer eigentlich gar nicht an einen Zauberer. So schlicht wie seine Kleidung ist auch seine Ausstattung. Und er braucht auch keine großen Showeffekte, die Zauberei ist ganz unscheinbar in seine Alltagsgeschichten lustig eingebettet, z.B. bei seiner Dressur mit seinem saarlĂ€ndischen SchnarchbĂ€ren.
Eine Mischung aus Situationskomik, Wortwitz und verblĂŒffender Geschicklichkeit und ein Rudi Lauer, der die Welt einfach mal auf typisch saarlĂ€ndisch erklĂ€rt…

Termin: 14. Mai 2020, 20 Uhr
Tickets: 21,60 Euro (inkl. GebĂŒhren)

Kultur und Genuß! StĂ€rken Sie sich fĂŒr einen vergnĂŒglichen Abend. Danach besuchen Sie eine Vorstellung Ihrer Wahl.