Mona Graw absolvierte ihre Ausbildung am Theater An Der Wien. Seither arbeitet sie nicht nur als Musical-Darstellerin, sondern auch als Sängerin. Auf der Bühne sah man sie unter anderem in der Rolle der Magda in „Tanz der Vampire“ und als Mme. Giry in „Phantom der Oper“ an der Hamburger Neuen Flora. Zuletzt stand sie im Deutschen Theater in München im Musical „SISTER ACT“ auf der Bühne. Mit Mann über Bord 2 gibt Sie ihr Debüt in der Komödie Kassel

 

 

 

 

 

 

Kerstin Poetting absolvierte ihre Schauspielausbildung in ihrer Heimatstadt Hamburg am Bühnenstudio der darstellenden Künste. Seitdem spielte sie auf diversen deutschen Bühnen wie z.B. im Neuen Theater Hannover, Komödie am Altstadtmarkt, Logensaal der Kammerspiele Hamburg, Sprechwerk. Zudem war sie viele Jahre Teil des Showensembles mehrerer Aida-Schiffe, wirkte in Film- und Fernsehproduktionen wie „Rote Rosen“ mit und tourt mit ihrem eigenen Kabarettprogramm „Liebeskater“. Mit Mann über Bord 2 gibt Sie ihr Debüt in der Komödie Kassel

 

 

 

 

 

 

Saskia Katharina Ranwig studierte an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin. Direkt im Anschluss erhielt sie ein Festengagement am Piccolo Theater Cottbus. In Hauptrollen war sie u. a. am Boulevardtheater Dresden zu sehen, sowie als Brünhild im Theatersommer Netzeband, als Recha am Schlosstheater Blankenburg und als Hexe Lilli in diversen Stadthallen. Ihre erste Hauptrolle im Kinofilm „Hanuman.com“ führte sie nach Island, Singapur und Indien. Die letzten drei Jahre war sie festes Ensemble-Mitglied im Berlin Dungeon. Zuletzt sah man Sie als Gabi Mut in “Vom leben geschlagert”.

 

 

 

 

 

Andreas Zaron wollte eigentlich Zirkusdirektor werden, entschied sich dann aber zur Freude seiner Eltern, doch für eine „seriöse“ Ausbildung als Schauspieler! Er spielte an Bühnen in ganz Deutschland, so z.B. in „West Side Story“, „Amadeus“, „Cabaret“. Über 600 mal begeisterte er in „Heiße Ecke“ im Hamburger Tivoli und gehörte 10 Jahre zum Ensemble des „Hamburger Jedermann“. Zaron war in über 30 TV-Sendungen zu Gast. Mit seinen Programmen bereist er als Entertainer auf diversen Kreuzfahrtschiffen die Weltmeere und war in 16 Folgen der ARD-Doku „Verrückt nach Meer“ zu sehen. Zuletzt sah man Ihn in der Komödie “Hosen runter”.

 

 

 

 

 

Andreas Euler erlernte das Schauspielhandwerk in Hamburg. Engagements führten ihn u.a. ans Bremer Theater, Ernst-Deutsch Theater Hamburg, Maxim-Gorki-Theater Berlin, Theater Worpswede, Theaterschiff Lübeck, an die Komödie Bielefeld, Komödie Kassel und die Störtebeker Festspiele auf Rügen. Im Fernsehen sah man ihn im Krimi „Stubbe“ und dem ZDF-Mehrteiler „Afrika, Mon Amour“ mit Iris Berben. In Kassel kennt man Ihn aus “Landeier” und “Machos auf Eis”.

 

 

 

 

 

Dominik Paetzholdt ist künstlerischer Leiter des Kabarett-Theaters Distel in Berlin. Er ist seit 2009 auch als freischaffender Regisseur tätig und inszenierte neben der Distel an der Comödie Dresden, für die Theatergastspiele Kempf, am Kabarett Academixer Leipzig, dem Neuen Theater Hannover und der Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig.

 

 

 

 

 

 



........................................................................................................................................................