„Tratsch im Treppenhaus“

 

Sylvia Moss studierte in den 1980er Jahren an der „Etage – Schule f├╝r die darstellenden K├╝nste“ in Berlin. Seit dieser Zeit spielte sie in unterschiedlichsten Produktionen von Comedy, Sprechtheater und Musical; u.a. in der Alten Oper in Frankfurt, am Kleinen Festspielhaus in Salzburg, am Deutschen Theater in M├╝nchen an der Staatsoper Berlin und der Schaub├╝hne Berlin. Seit den 2000er Jahren gibt sie ihre Erfahrungen au├čerdem als Theaterp├Ądagogin weiter. An der Kom├Âdie Kassel war sie zuletzt als Doro Schreiber in „Schwanensee in St├╝tzst├╝mpfen“ zu sehen und begeistert nun als Meta Boldt in „Tratsch im Treppenhaus“.

 

 

 

Nicki Burton sammelte bereits im Alter von vier Jahren B├╝hnenerfahrung und absolvierte sp├Ąter ihre Ausbildung an der Stuttgarter „Prosessional Dance Academy“, sowie in London an dem „International Collage for Musical Theatre“. Nach erfolgreichem Abschluss folgten zahlreiche Engagements, u.a. als Gesangssolistin bei der „The world of Musical“ Tournee, in Tui Resorts in Spanien und Griechenland und sie war in dem Musical „Ten steps to Heaven“ im theatre London zu sehen. 2019/2020 war sie fester Bestandteil des Ensembles auf der „MS Amadea“, sowie musikalische Leitung. Mit dem Musical „Bibi Blocksberg- Alles wie verhext“ tourte sie durch Deutschland und ├ľsterreich. Nun steht sie als Silke Seefeld in der Kom├Âdie Kassel auf der B├╝hne.

 

 

 

Die in Bayreuth geborene Schauspielerin Wiebke Rohloff absolvierte ihr schauspiel Studium in Berlin. Es folgten viele Jahre Festengagement, zuerst am Mecklenburgischen Landestheater und sp├Ąter am Mecklenburgischen Staatstheater. Dort sang und spielte sie z.B. im „Wei├čen R├Âssl“, in „Der zerbrochene Krug“ und in Theodor Storms „Der Schimmelreiter“. Seitdem arbeitet Wiebke Rohloff freischaffend, vor allem in Hamburg, jedoch ist sie ebenso deutschlandweit auf verschiedenen B├╝hnen zu sehen. In der Kom├Âdie Kassel steht sie als Hanne Knoop auf der B├╝hne.

 

 

Andreas Eckel ist geb├╝rtiger Bremer und absolvierte seine Ausbildung am B├╝hnenstudio Hedi H├Âpfner in Hamburg. Neben zahlreichen Theaterengagements u.a. bei den Kammerspielen und am Ernst-Deutsch-Theater in Hmaburg war er vor allem in Film und Fernsehen zu sehen. So schm├╝cken seine Vita Rollen in beliebten Serien wie „Tatort“, „Polizeiruf 110“, „Gro├čstadtrevier“, „Neues aus B├╝ttenwarder“, „SOKO Wismar“ und „Nord bei Nordwest“. Zuletzt begeisterte er das Publikum an der Kom├Âdie Kassel in „Nackte Tatsachen“ und steht nun als Bernhardt Tramsen, sowie als Hr. Seefeld auf der B├╝hne.

 

Christian Schliehe, geb├╝rtig aus Bremen, spielte in vielen Kassenschlagern wie „Loriots dramatische Werke“, „Ich will Spa├č“ und „Sixty, Sixty“ auf dem Theaterschiff Bremen, in L├╝beck, Kassel, Bielefeld undf Worpswede. Zudem feiert er deutschlandweit gro├če Erfolge mit seinem einmaligen Heinz-Erhardt-Abenden, die er selbst eingerichtet und inszeniert hat. In diesem Jahr ist er in der Kom├Âdie Kassel sowohl als Ewald Brummer in „Tratsch im Treppenhaus“, wie auch als Heinz Erhardt zu sehen sein.

 

 

Florentin Eikelmann ist geb├╝rtiger K├Âlner und sammelte bereits mit sieben Jahren B├╝hnenerfahrung in einer Version von Andrew Lloyd Webbers „Cats“. Im Jahr 2017 schloss er seinre Ausbildung als Schauspieler, Sprecher und Moderator an der First Take Schauspielakademie in K├Âln ab. Als freischaffender Schauspieler arbeitete er unter Regiesseuren wie David Cronenberg, Hans-G├╝nther B├╝cking und Christine Hartmann in Filmen wie „A Dangerous Method“, dem k├Âlner Tatort und der Krimi-Reihe Wilsberg. Von 2019 bis 2020 geh├Ârte er zum festen Ensemble der Produktion „Das Phantom der Oper“. Wa├Ąhrend der dreimonatigen Deutschlandtournee besuchte er von Dezember 2019 bis M├Ąrz 2020 Locations wie das Tempodrom in Berlin, das Kolosseum in L├╝beck, das Volkshaus in Z├╝rich und das Capitol in Mannheim. Seit 2020 ist er zudem als freischaffender Autor t├Ątig. In der Kom├Âdie Kassel steht er als Markus Brummer auf der B├╝hne.

 

 

 

 



........................................................................................................................................................